Navigation
Die Malteser in Konstanz

Katastrophenschutz

Schneesturm, Überschwemmungen oder Massenkarambolagen: Muss vielen Menschen akut geholfen werden, kommt der Katastrophenschutz zum Einsatz.

Die ehrenamtlichen Helfer des Katastrophenschutzes sind zur Stelle, wenn die Kräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr nicht ausreichen. Bund und Länder unterstützen die Arbeit der Malteser im Katastrophenschutz materiell und fördern mit einem finanziellen Beitrag die Einsatzfähigkeit.

Malteser und Behörden bilden eine bewährte Partnerschaft zum Schutz der Bevölkerung bei außergewöhnlichen Ereignissen.

Das Referat Katastrophenschutz des Malteser Hilfsdienstes e. V. in Konstanz besteht aus den Teileinheiten Führungs-, Sanitäts- und Betreuungsgruppe und der Gruppe Technik und Sicherheit. Um bei kleineren Schadenslagen unterhalb der Katastrophenschwelle schnell und tatkräftig den örtlichen Rettungsdienst unterstützen zu können, wird aus den Einheiten Führung und Sanität eine Schnelleinsatzgruppe (SEG) gebildet.

Ihre Ansprechpartner vor Ort:

Thomas Dreier
Referent Bevölkerungsschutz
Tel. (07531) 8104-0
Fax (07531) 8104-20
E-Mail senden
Tobias Stoiber
Referent Bevölkerungsschutz
Tel. (07531) 8104-0
Fax (07531) 8104-20
E-Mail senden

Die Führungsgruppe leitet und koordiniert die Einsatzeinheit und ihre Teileinheiten bei Sanitäts- und Betreuungseinsätzen. Sie besteht aus dem Einheitsführer, seinem Stellvertreter, einem Arzt und einem Führungshelfer für den Bereich Kommunikation.

 

Die Führungsgruppe ist verantwortlich für die Kommunikation mit übergeordneten Stellen, benachbarten und untergeordneten Einheiten und Teileinheiten, sie regelt den sanitäts- und betreuungsdienstlichen Einsatz, ist verantwortlich für die Logistik der Einsatzeinheit: Sie ist das Schaltzentrum der gesamten Einsatzeinheit.

 

 

 

Die Sanitätsgruppe führt benötigtes Material an die Einsatzstelle und unterstützt Notärzte und nichtärztliches Rettungsdienstpersonal bei der Versorgung von Verletzten oder Erkrankten. Im Schadensgebiet kann die Gruppe bei der Suche und der Erstversorgung von Patienten eingesetzt werden. Sie kann notwendige Infrastruktur, wie Patientenablagen oder Behandlungsplätze mit betreiben. Die Einsatzkräfte können für den Patiententransport vom Schadensgebiet zum Behandlungsplatz und mit vorhandenen Krankentransportwagen auch für den Transport zum Krankenhaus eingesetzt werden.

Die Betreuungsgruppe ist für die Betreuung von leicht oder nicht verletzt Betroffen verantwortlich. Eine wesentliche Bedeutung kommt hierbei der psychischen Betreuung zu. Aber auch die Bereitstellung von Gegenständen des notwendigsten persönlichen Bedarfs und die Einrichtung und der Betrieb von Behelfsunterkünften werden durch die Kräfte der Betreuungsgruppe sichergestellt.

Die Gruppe Technik und Sicherheit ist für den Aufbau und Betrieb von einsatzrelevantem technischem Gerät wie z. B. Notstromerzeuger oder Beleuchtungsmittel verantwortlich. Hierzu verfügt die Gruppe über das notwendige Material und Werkzeuge.

Zusätzlich werden auch logistische Aufgaben wie Nachbeschaffung von Material und Hilfsmitteln wahrgenommen.

Online Spenden

Weitere Informationen

Medizinprodukte-
sicherheit

Gemäß § 6 Abs. 1 MPBetreibV müssen Gesundheitseinrichtungen einen Beauftragten für Medizinprodukte-
sicherheit bestimmen. Nach Abs. 4 muss eine Funktions-E-Mail-Adresse des Beauftragten für Medizinprodukte-
sicherheit auf der Internetseite der Gesundheitseinrichtung bekannt gemacht werden. Den Beauftragten für Medizinprodukte-
sicherheit im Malteser Rettungsdienst und den Einsatzdiensten der Malteser können Sie unter Beauftragter.MP-Sicherheit.Notfallvorsorge(at)malteser(dot)org kontaktieren.

 

 

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE53370601201201207289  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7