Navigation
Die Malteser in Konstanz

SCHWAEBISCHE Zeitung: Biberach - Malteser bringen Hilfsgüter nach Schweidnitz

31.10.2019
Das Behindertenheim Jaskulin freut sich über die vielen Spenden aus Biberach (von links): eine Bewohnerin des Heims, Vorstandsmitglied des Kreises Schweidnitz, Alicja Synowska, Malteser Albert Schmid, Direktorin Behindertenheim, Daria Kurek, Malteser Fredo Billwiller, Susi Hiestand, Walter Musterle, Laszlo Mihai, Gerhard Prestle, Leiterin des Behindertenheims, Malgorzata Jamrozinska, und ein weiterer Bewohner des Heim. (Foto: privat)

Die Biberacher Malteser Albert Schmid, Alfred Billwiller, Gerhard Prestle, Susi Hiestand, Laszlo Mihai und Walter Musterle haben Biberachs Partnerstadt Schweidnitz mit einem Hilfsgütertransport besucht. Als erste Station wurde das Obdachlosenheim St. Albert in Schweidnitz angesteuert. Dieses Jahr wurden die Bewohner mit gut erhaltener Kleidung sowie von der Firma Liebhardt aus Warthausen gespendeter Frottee- und Bettwäsche versorgt. Besonders freute sich die Leitung des Obdachlosenheims über drei von den Maltesern finanzierte, gebrauchte elektrische Pflegebetten und zwei gebrauchte Rollstühle. Albert Schmid spendete schon traditionell ein großes Wurstpaket.

Weiter ging es zum Schweidnitzer Kinderheim. Dem Kinderheim wurden Tische und Stühle für eine Sitzecke finanziert. Mit Freude luden die Kinder die gebrauchten, gut erhaltenen Schulranzen und Kinderbekleidung aus dem Malteserfahrzeug. Am nächsten Tag waren die Malteser in der Behinderteneinrichtung in Jaskulin im Landkreis Schweidnitz, in der 80 behinderte Menschen leben. Die Direktorin des Behindertenheims, Daria Kurek, die Leiterin Malgorzata Jamrozinska und die vielen Menschen mit Behinderung freuten sich besonders über die Finanzierung eines Übungs- und Trainingsgeräts von den Maltesern. Das Tai Chi Rad wurde auf dem Gelände beim Haus aufgestellt und steht allen zur Verfügung. In den kommenden Jahren plant das Behindertenheim eine Fitnessanlage im Freien, die schrittweise vervollständigt werden soll. Wie in den Vorjahren bekamen die Malteser selbst gemalte Bilder aus Jaskulin mit nach Biberach, die bei der Weihnachtsfeier versteigert werden, der Erlös wird 2020 dem Behindertenheim gespendet.

Als vierte Einrichtung wurde die Behinderten-Tagesstätte in Schweidnitz mit einem Spielgerät für die geistige und körperliche Mobilität unterstützt. Das Spielen hat einen positiven Einfluss auf die Entwicklung der Motorik und Dynamik der Bewegung, emotionale und geistige Entwicklung durch Stimulation von Sehkraft, Gehör und Bewegung.

Im Landratsamt in Schweidnitz haben sich die Malteser mit Landrat Piotr Fedorowicz, seinem Stellvertreter Zygmunt Worsa und Vorstandsmitglied Alicja Synowska über weiter benötigte Hilfe für die verschiedenen Einrichtungen ausgetauscht und über die politische Entwicklung gesprochen.

Gerhard Prestle wurde von allen Schweidnitzern großer Dank für sein Engagement als Schweidnitzbeauftragter der Malteser ausgesprochen. Mehr als 20 Jahre hat er maßgeblich die Hilfstransporte nach Schweidnitz vorbereitet, organisiert und vor Ort begleitet. Die Schweidnitzhilfe war und ist seine große Herzensangelegenheit. Seinen Nachfolger Fredo Billwiller wird er mit Rat und Tat unterstützen. Die Schweidnitzer und die Malteser freuen sich auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.

Online Spenden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE53370601201201207289  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7