Navigation
Die Malteser in Konstanz

Wochenblatt Radolfzell: Mit Abstand die Besten

01.07.2020
Schulleiter Wolfgang Gutmann (links) und Marco Junge, Lehrer an der Mettnau-Schule und Ausbilder beim Malteser Hilfsdienst in Konstanz (rechts), gratulieren den Preisträgern zu ihrem diesjährigen Erfolg. swb-Bild: Mettnau-Schule

Schulsanitätsdienst der Mettnau-Schule gewinnt Malteser Schulsanitätsdienstpreis

Radolfzell. Zum dritten Mal in Folge waren die Mettnau-Medics, der Schulsanitätsdienst der Mettnau-Schule, beim bundesweit ausgeschriebenen Schulsanitätsdienstpreis des Malteser Hilfsdienstes erfolgreich. Nach zwei dritten Plätzen in den beiden Vorjahren konnten die Schüler in diesem Schuljahr den Wettbewerb für sich entscheiden.

Als Zeichen der Anerkennung für eine gute Kooperation mit den Maltesern und als Dank für herausragende schulsanitätsdienstliche Leistungen und beispielgebendes ehrenamtliches und soziales Engagement im Rahmen des Schulsanitätsdienstes, wird der Schulsanitätsdienstpreis jährlich unter rund 500 Malteser Schulsanitätsdiensten, in denen sich über 8.000 Schüler engagieren, verliehen.

Mit dem vielfältigen Sozialprojekt Herzensangelegenheit in Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst in Konstanz konnte die Bewerbung erneut überzeugen. Unter dem Motto „Ich. Du. Wir – Wir. Für. Euch.“ führten die Mettnau-Medics in einem vorgegebenen Zeitraum um die Jahreswende herum unterschiedliche Aktionen mit dem Ziel durch, besonders Bedürftigen in der Gesellschaft zu helfen. Mit ihrem Blut- und Stammzellenaktionstag wollten sie nicht nur indirekt das Leben anderer retten, sondern brachten im Rahmen eines Fotoshootings mit dem Weihnachtsmann während der Adventszeit viele Kinderaugen zum Leuchten und sorgten damit für eine schöne Ergänzung im Familienalbum.

Darüber hinaus engagierten sie sich mit dem Verkauf von selbst hergestelltem Bratapfelpunsch unter anderem in einem Seniorenheim in Konstanz und auf dem Radolfzeller Adventsdorf. Die gesamten Einnahmen wurden im Anschluss an insgesamt fünf karitative Organisationen, darunter auch die Kinder- und Jugendhospizarbeit in Konstanz, gespendet, um sie in deren Arbeit zu unterstützen und so soziale und materielle Not hilfebedürftiger Menschen zu lindern.

„Das Sozialprojekt war für alle Beteiligten in der Tat eine Herzensangelegenheit, da sie mit den Aktionen dazu beigetragen haben, die Welt derer, die es nicht so gut haben wie man selbst, direkt oder indirekt ein kleines bisschen besser zu machen“, resümiert Marco Junge, betreuender Lehrer des Schulsanitätsdienstes. Gleichzeitig als Ausbilder für den Malteser Hilfsdienst in Konstanz tätig, überreichte er den Schulsanitätern stellvertretend für den Malteser Hilfsdienst Urkunden, Präsente und das Preisgeld.

Eine Preisverleihung mit externen Vertretern in größerem Rahmen konnte angesichts der derzeitigen Bestimmungen rund um die Corona-Pandemie nicht stattfinden. Der Freude über den Gewinn des ersten Platzes tat dies jedoch keinen Abbruch. So lobte auch Schulleiter Wolfgang Gutmann den dritten Erfolg in Serie und das außerordentliche und kontinuierliche Engagement der Mettnau-Medics, die in diesem Jahr als eine der Arbeitsgemeinschaften der Schule ihr zehnjähriges Jubiläum feiern und seit ihrem Bestehen einen wertvollen Beitrag für die Schulgemeinschaft leisten.

Ausgezeichnet wurden:

Fabienne Albrecht, Maya Auer, Emily Baierl, Carla Bickel, Alessia Campa, Chiara Compana, Ali Delfan, Chantal Dierking, Marcello Esen, Maya Flaam, Florian Müller, Carla Netzhammer, Annkat-rin Preiser, Julian Renner, Lena Rist, Rebecca Ruh, Denise Russo, Erblina Sadiku, Sophia Schell-hammer, Lea Schober, Lara Schrader, Venotha Sivakumar, Pia Späth, Selina Stirzel, Katharina Westphal, Samara Wüst.

 
Online Spenden

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE53370601201201207289  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7